Mittwoch, 24. Juli 2019

Fragen an den Landrat (1) - Wann wird die kinderärztliche Versorgung besser?


6,5 Kinderarztsitze für den Landkreis Miltenberg sind angesichts von über 1.000 Geburten im Landkreis definitiv zu wenig!

Eine der häufigsten Fragen an mich als Landrat ist die Frage nach der kinderärztlichen Versorgung im Landkreis Miltenberg. Seit ich im Jahr 2014 das Vertrauen der Menschen als Landrat erhalten habe, ist die kinderärztliche Versorgung für unsere Familien und den Landkreis Miltenberg eines der drängendsten Probleme. Egal ob aus unmittelbarer Sicht der Familien oder mittelbar aus Sicht des Landkreises Miltenberg als attraktiver Landkreis - wir brauchen eine gute kinderärztliche Versorgung.

Stand 2019: Die Versorgung mit 6,5 Kinderarztsitzen gewährt die für die Zulassung zuständige Kassenärztliche Vereinigung in Bayern dem Landkreis Miltenberg keine ausreichende Versorgung.

Projekt Gesundheitsregion plus im Landkreis Miltenberg


Die ungenügende Kinderarztversorgung war mit ein Grund für mich, im Jahr 2014 dem Kreistag eine Beteiligung am bayernweiten Projekt "Gesundheitsregion plus Miltenberg" vorzuschlagen. Hiermit haben wir mit Unterstützung des damaligen Kreisrats Wolfgang Zöller 2015 Strukturen geschaffen, mit denen wir uns um die drängenden Themen der Gesundheitsversorgung inklusive Pflege und Palliativversorgung gemeinsam mit den Beteiligten im Landkreis Miltenberg kümmern.

Top-Thema: Bessere kinderärztliche Versorgung


Im Landkreis Miltenberg gab es in der Vergangenheit bis zu acht Kinderärzte. Nachdem diese wegen Wegzugs auf sechs abgesunken waren, waren die übriggebliebenen Kinderärzte im Landkreis nicht mehr in der Lage, diesen Schwund zu kompensieren. Die Gesundheitsregion plus hat sich deshalb sofort nach ihrem Start im Mai 2015 dieses Themas angenommen und im Bereich der Gesundheitsversorgung die Schaffung eines weiteren vollen Kinderarztsitzes priorisiert.

Teilerfolg: Besetzung des freien halben Sitzes & neue Bedarfsrichtlinie


Wiederbesetzt wurde von der Kassenärztlichen Vereinigung bislang allerdings nur ein halber. Somit haben wir aktuell statt 6,0 nun 6,5 besetzte Kinderarztsitze im Landkreis Miltenberg. Aber aus vielen Rückmeldungen von Familien weiß ich, dass Statistik hin oder her, dies ist definitiv zu wenig für die Familien im Landkreis Miltenberg. Deswegen habe ich weiter den Druck auf die KVB hochgehalten, zum einen für eine individuell bessere Lösung für unseren Landkreis Miltenberg, zum anderen für eine im Berlin zu entwerfende neue Bedarfsrichtlinie!

Keine wirkliche Hilfe: Die Termin-Hotline der KVB

Aufgrund zahlreicher und hartnäckiger politischer Interventionen über alle Parteigrenzen hinweg konnte sich die KV durchringen, Mitte Oktober 2017 wenigstens eine spezielle Kinderarzt-Hotline für Eltern aus dem Landkreis Miltenberg einzurichten.
Eltern im Landkreis Miltenberg, die trotz eigener Bemühungen keinen Termin bei einem Kinderarzt im Landkreis erhalten haben, können sich durch eine speziell von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns eingerichteten Kinderarzt-Hotline bei der Suche nach einem zeit- und wohnortnahen Kinderarzttermin unterstützen lassen.
Die Kinderarzt-Hotline ist montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 17 Uhr sowie mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 0921 / 78 77 65 55 02 0 erreichbar.
Meine Bilanz nach Rückmeldung betroffener Familien: Keine adäquate Hilfe, da oft kein Termin vermittelt werden kann oder auch Familien mit mehreren Kindern Termine bei verschiedenen Praxen erhalten. Damit können wir uns nicht zufrieden geben.

Kinderärztliche Versorgung bleibt weiter Top-Thema

Somit ist ein Ausbau der kinderärztlichen Versorgung seit 2015 eines der 3 Top-Themen in der Arbeitsgruppe der Gesundheitsversorgung. Im Frühjahr 2019 kommt endlich Bewegung in die Sache!

Mit der von uns intensiv geforderten, im Mai 2019 vorgelegten und am 30.6.2019 in Kraft getretenen Änderung der Bedarfsplanungs-Richtlinie wurden aber der grundsätzliche Mehrbedarf an Kinderärzten anerkannt. Insgesamt wurden bundesweit 401 zusätzliche Kinderarztsitze genehmigt. Für den Landkreis Miltenberg ist bedeutend, dass 90 zusätzliche Niederlassungsmöglichkeiten für Kinderärzte in Bayern geschaffen wurden.

Neue Bedarfsrichtlinie schafft endlich neue Perspektiven

Damit erhofft sich der Kreis mindestens einen weiteren Kinderarztsitz. Adam Hofstätter (Kassenärztliche Vereinigung Bayern) stellte die neue Richtlinie vor. So bleiben die Planungsbereiche für Kinderärzte weiterhin die Landkreise, allerdings wurden die Arzt-Patienten-Verhältniszahlen gesenkt. Bis Ende 2019 werde die Verteilung der neuen Niederlassungsmöglichkeiten abgeschlossen sein, die Kassenärztliche Vereinigung werde dem Landkreis frühzeitig das Ergebnis mitteilen.

Fazit:

Ende 2019 wissen wir endlich, ob der Landkreis Miltenberg endlich den dringend notwendigen neuen Kinderarzt-Sitz erhalten wird. Wir brauchen ihn. Ich danke allen Familien sowie den Abgeordneten, die mich und alle Akteure in der Gesundheitsregion plus Miltenberg bei diesem für uns so wichtigen Projekt unterstützen!

Erfolgsfaktor: Wir arbeiten gemeinsam, nicht gegeneinander!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen