Über mich


Landrat Jens Marco Scherf
Landrat des Landkreises Miltenberg ab 1. Mai 2014
Verheiratet, 4 Kinder
Politischer Werdegang:
von 2002 bis 2014: Kreisrat im Kreistag Miltenberg, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen
von 2008 bis 2014:  3. Bürgermeister und Stadtrat in Wörth am Main
seit 2014: Landrat des Landkreises Miltenberg
Weitere Aufgaben und Funktionen des Landrats:
Bayerischer Landkreistag:
–          Mitglied im Bezirksverband Unterfranken
–          Mitglied im Ausschuss für Landesentwicklung und Umweltfragen
–          Mitglied im Landesschulbeirat
–          Mitglied im Stiftungsrat des Bildungspaktes Bayern
Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Miltenberg-Obernburg
Vorsitzender der Kulturstiftung der Sparkasse
Vorsitzender der Trägerversammlung des Jobcenter Miltenberg
Mitglied des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Aschaffenburg
Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Zentec GmbH
Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Zentec MIL GbR
Vertreter der Region Bayerischer Untermain bei der FrankfurtRheinMain – Marketing of the Region
Vorsitzender der Stiftung Altenhilfe im Landkreis Miltenberg
Vorsitzender des Tourismusverbands Spessart-Mainland
Vorsitzender des Bischöflichen Fonds Miltenberg
Stellvertretender Vorsitzender des Regionalen Planungsverbands Bayerischer Untermain
Vorsitzender des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung
Vorsitzender der Lokalen Aktions-Gemeinschaft Main4Eck
Vorsitzender des Landschaftspflegeverbands im Landkreis Miltenberg
Mitglied des Beirats der Tourismusverbandes Franken
Vorstandsmitglied Tourismus Service Odenwald Bergstraße
Vorstandsmitglied Naturpark Spessart
Vorstandsmitglied Geo-Naturpark Odenwald Bergstraße
Mitglied Krankenhausbeirat Miltenberg-Erlenbach
Sonstiges:
Vorstandsmitglied von GRIBS – Kommunalpolitische Vereinigung der Grünen und Alternativen in den Räten Bayerns
Mitglied des Landesausschusses von Bündnis 90 / Die Grünen
Biographisches:
1974 geboren in Erlenbach am Main, aufgewachsen in Wörth am Main
1980 bis 1984 Besuch der Grundschule in Wörth am Main
1984 bis 1993 Besuch des Hermann-Staudinger-Gymnasiums Erlenbach am Main
1987 Umzug nach Erlenbach am Main in den Stadtteil Mechenhard
1991 „Marsch nach Bonn“ – zu Fuß und ohne Geld mit 800 Unterschriften gegen die Ermordung der Yanomami-Indianer in Brasilien
1993 Abitur im Hermann-Staudinger-Gymnasium Erlenbach
1993 bis 1997 Studium der Fächer Germanistik, Geschichte, Sozialkunde und Evangelische Religionslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1997 Erstes Staatsexamen als Hauptschullehrer an der Universität Würzburg
1997/98 Lehrtätigkeit beim Bildungsträger bfz
1998 bis 2000 2. Ausbildungsphase für das Hauptschullehramt an der Verbandsschule Faulbach, wohnhaft in Klingenberg – Trennfurt
2000 Zweites Staatsexamen, Umzug nach Wörth am Main
2000 Wechsel als Lehrer an die Hans-Memling-Volksschule Mömlingen
2002 Wahl zum Kreisrat im Landkreis Miltenberg
2005 Abschluss der Ausbildung zum Qualifizierten Beratungslehrer
2006 Konrektor an der Dr.-Konrad-Wiegand-Volksschule in Klingenberg
2008 Wahl zum Stadtrat und Dritten Bürgermeister in Wörth am Main
2008 Ernennung zum Rektor der Verbandsschule Faulbach
2009 Einführung der Ganztagsschule in Faulbach
2012 Grundschule Faulbach wird Profilschule für Inklusion
2013 Auszeichnung der Faulbacher Mittelschule als 3. Bayerischer Landessieger beim Bundeswettbewerb „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“
2013 Modellschule „Flexible Grundschule“
2013 Nominierung als Landratskandidat im Landkreis Miltenberg durch SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und ÖDP
2014 Wahl zum Landrat des Landkreises Miltenberg
seit 1. Mai 2014 Landrat des Landkreises Miltenberg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen