Freitag, 23. April 2021

Pandemie aktuell: Impfen, Testen, Fallzahlen sowie Schule & KITA im Landkreis Miltenberg



Liebe Bürgerinnen und Bürger,

zum Ende der Woche gibt es heute einen thematischen „Rundumschlag“ zur Lage der Pandemie, von den Fallzahlen bis zum Stand in der Impfkampagne. Insgesamt bleibt die Lage leider für uns alle sehr belastend, denn aufgrund des hohen Inzidenzwertes werden die Kindergärten in der kommenden Woche nur eine Notbetreuung anbieten und die Schulen in der Regel in den Distanzunterricht gehen müssen, Wenig erfreulich ist die Lage beim Impfen: Zwar haben wir nun 26,5% der Bevölkerung erstgeimpft, aber die Aussichten für die kommenden Wochen sind negativ.


26,5% im Landkreis Miltenberg geimpft – aufgrund zu knapper Impfstofflieferungen vorerst keine Termine für Erstimpfungen buchbar

Das Bayerische Impfzentrum im Landkreis Miltenberg hat bis heute rund 29.900 Erst- sowie rund 8.000 Zweitimpfungen durchgeführt. Hinzu kommen noch etwa 4200 Impfungen in den Praxen, so dass aktuell rund 34.1400 Menschen im Landkreis Miltenberg eine Erstimpfung haben, was etwa 26,5% der Gesamtbevölkerung entspricht. Aufgrund von deutlich geringeren Liefermengen in den kommenden zwei Wochen muss das Impftempo im Impfzentrum leider deutlich gedrosselt werden.

Für den Zeitraum vom 21.04.2021 bis einschließlich 04.05.2021 stehen leider nur rund 5.100 Impfdosen zur Verfügung, sodass das Impfzentrum in der kommenden Woche für den Regelimpfbetrieb geschlossen bleiben muss. Bereits vereinbarte Termine bis zum 04.05.2021 können durchgeführt werden, jedoch sind derzeit keine neuen Termine für eine Erstimpfung buchbar. Dies gilt ebenso für online registrierte Bürgerinnen und Bürger wie auch für Personen, die über das Callcenter erfasst wurden. Eine Registrierung zur Corona-Schutzimpfung unter www.impfzentren.bayern ist weiterhin möglich und sinnvoll hinsichtlich der Ankündigung des Bundes hinsichtlich einer besseren Impfstoffversorgung Mitte Mai. Das Landratsamt Miltenberg informiert die Öffentlichkeit erneut, sobald wieder Impftermine für eine Erstimpfung verfügbar sind.


Die Fallzahlen und das Infektionsgeschehen

Aktuell befinden sich 361 mit SARS-CoV-2 infizierte Personen in Isolation und Überwachung durch das Staatliche Gesundheitsamt Miltenberg. Seit gestern kamen 51 Neuinfektionen hinzu. Zusätzlich befinden sich 451 Menschen als Kontaktperson I in Quarantäne. Zur Zeit werden 4 Menschen aus dem Landkreis stationär behandelt, davon ist keine Person intensivpflichtig. Es gab bisher 120 Todesfälle. Die Anzahl der bekannt gewordenen Coronavirus-Infektionen beläuft sich auf 5.223 Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis derzeit bei 187,2 (Quelle: RKI, Stand 23. April, 3:09 Uhr).


Betrieb in Schulen und Kindertagesstätten ab 26. April

Damit findet in Woche vom 26.04.2021 bis einschließlich 02.05.2021 der Schulbetrieb nach § 18 der 12. BayIfSMV in der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in Abschlussklassen in Präsenzunterricht bei Einhaltung des Mindestabstand von 1,5 Metern statt, andernfalls in Wechselunterricht, und an allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen in Distanzunterricht. Die Einrichtungen zur Tagesbetreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen nach § 19 der 12. BayIfSMV sind geschlossen. Regelungen zur Notbetreuung werden vom Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales in Abstimmung mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege durch Bekanntmachung erlassen.


Infektionsschwerpunkte im Landkreis Miltenberg

Mit dem aktuellen Inzidenzwert von 187,2 hat sich dieser RKI-Wert in den vergangenen sieben Tagen von unter 100 auf aktuell über 180 deutlich erhöht. In den stationären Pflegeeinrichtungen ist die Lage im Landkreis Miltenberg im positiven Sinne stabil, da hier keine Ausbrüche zu verzeichnen sind. In den Schulen und Kindertagesstätten gibt es landkreisweit nur wenige Einzelfälle. Schwerpunkt sind neben der Vielzahl von Infektionen im privaten Umfeld mehrere Infektionsgeschehen in Betrieben, hier gibt es in vier Unternehmen jeweils zwischen 8 und 16 positive Fälle. Als problematisch erweist sich insgesamt, dass bei der britischen Mutante die Hygieneregel „Abstand halten“ aufgrund der deutlich stärkeren Infektiösität oft nicht ausreichend ist.


Ortsbezogene Auflistung der Fallzahlen

Die Verteilung der 361 festgestellten Infektionsfälle (Stand 22.04.2021) auf die 32 Gemeinden und Städte des Landkreises Miltenberg:


Ort

Anzahl

Altenbuch

3

Amorbach

0

Bürgstadt

4

Collenberg

12

Dorfprozelten

4

Eichenbühl

0

Elsenfeld

53

Erlenbach

47

Eschau

19

Faulbach

7

Großheubach

13

Großwallstadt

8

Hausen

1

Kirchzell

2

Kleinheubach

17

Kleinwallstadt

16

Klingenberg

10

Laudenbach

0

Leidersbach

7

Miltenberg

26

Mömlingen

7

Mönchberg

5

Neunkirchen

0

Niedernberg

10

Obernburg

34

Röllbach

3

Rüdenau

0

Schneeberg

6

Stadtprozelten

6

Sulzbach

19

Weilbach

7

Wörth

15

Gesamtergebnis

361


Service-Telefonnummern rund um Corona

Das Servicetelefon Corona des Landratsamtes beantwortet alle Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus – auch zur Anmeldung für die PCR- oder Schnelltests – unter der Nummer 09371/501-716 zu folgenden Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr. Antworten zu allen Fragen rund um das Corona-Geschehen und die rechtlichen Vorgaben in Bayern erhalten die Bürgerinnen und Bürger über die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 089/122 220 zu erreichen.


Kontakt zum Gesundheitsamt

Fragen und Meldungen von positiv Getesteten sowie möglichen Kontaktpersonen sollen bevorzugt per E-Mail direkt unter infektionsschutz@lra-mil.de an das Gesundheitsamt gestellt werden. Bei Krankheitssymptomen werden die Betroffenen gebeten, sich an den Hausarzt/die Hausärztin oder telefonisch an den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 zu wenden.


Registrierung zum Impfen

Die Registrierung zur Impfung ist unter www.impfzentren.bayern sowie alternativ für Personen ohne Internetanschluss telefonisch unter der Servicenummer 09371/501 750 von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 14 Uhr möglich. Ebenso können sich hier Menschen melden, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.


Corona-Testangebote Miltenberg

Das Servicetelefon Corona des Landratsamtes beantwortet alle Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus – auch zur Anmeldung für die PCR- oder Schnelltests – unter der Nummer 09371 501-716 zu folgenden Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr.

Fragen und Meldungen von positiv Getesteten sowie möglichen Kontaktpersonen sollen bevorzugt per E-Mail direkt unter infektionsschutz@lra-mil.de an das Gesundheitsamt gestellt werden.

Bei Krankheitssymptomen werden die Betroffenen gebeten, sich an den Hausarzt/die Hausärztin oder telefonisch an den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 zu wenden.


1. PCR-Tests

Die Testung wird im Bayerischen Testzentrum in der Breitendieler Str. 32, 63897 Miltenberg vorgenommen. Die Anfahrt erfolgt über die Lassallestraße und den hinter dem Krankenhaus befindlichen Mitarbeiterparkplatz.

Auf der Homepage des Landkreises können unter www.landkreis-miltenberg.de Termine für PCR-Tests  können beim Corona-Testzentrum gebucht werden, anschließend müssen sich die Probanden beim Testlabor Eurofins registrieren. Den dabei zugeschickten QR-Code müssen sie in ausgedruckter Form oder auf dem Smartphone beim Testtermin vorzeigen. Nach dem Test bekommen die Probanden das Testergebnis per Brief sowie vorab per Mail übermittelt. Sollte das Ergebnis positiv sein, muss der Getestete sofort eigenverantwortlich in häusliche Isolation, später wird sich das Gesundheitsamt mit ihm in Verbindung setzen und die weiteren Schritte besprechen. Bei negativen Tests wird nur der Getestete informiert, das Gesundheitsamt nicht.

Das Testzentrum Miltenberg hat wie folgt geöffnet:

Werktags: 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Samstag: 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr


2. Schnelltests

Am Montag, 26. April, werden die Schnelltestzentren in Collenberg in der Südspessarthalle und Großwallstadt bei Raffaello Rossi eröffnet. Am kommenden Mittwoch, 28. April, geht zudem das Schnelltestzentrum Wörth am Main am neuen Wika-Kreisel mit zwei Schnellteststrecken für Autofahrer*innen an den Start. Hier können sich die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises nach vorheriger Online-Termin-Vereinbarung kostenlos mit einem POC-Antigen-Schnelltest testen lassen.

Für die Anmeldung wird eine E-Mail-Adresse benötigt. Das Anmeldeverfahren und den Link zur Anmeldung gibt es auf den Corona-Sonderseiten/Testmöglichkeiten unter  www.landkreis-miltenberg.de. Unter dem dort angegebenen Link kann ein Termin ausgewählt werden. Die Terminbestätigung kommt an die angegebene E-Mail-Adresse und enthält den genauen Termin sowie einen QR-Code. Der QR-Code ist nur für eine Testung gültig. Die Anmeldung wird ab Sonntagabend möglich sein.


Das Schnelltestzentrum in Collenberg befindet sich in der Südspessarthalle, Mönchberger Str. 4, das Schnelltestzentrum in Großwallstadt ist im Grundtalring 22 im Gebäude von Raffaelo Rossi untergebracht, das Schnelltestzentrum in Wörth am Main ist in der Hattsteinstraße gegenüber WIKA.

Die Schnelltestzentren sind jeweils montags bis sonntags von 8:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Der Landkreis Miltenberg hat ein umfassendes und flächendeckendes Angebot entwickelt für den kostenlosen Bürger*innentest. Eine Säule sind die inzwischen 16 Apotheken im Landkreis Miltenberg, die den Antigen-Schnelltest anbieten. Ergänzt wird dieses Angebot über weitere kommunale Schnelltestangebote im Landkreis Miltenberg.

In den Schnelltesteinrichtungen werden nur symptomfreie Menschen getestet, mit Symptomen muss der Hausarzt, die Hausärztin oder die Rufnummer 116117 der Kassenärztlichen Vereinigung kontaktiert werden. Kinder können einen speziellen Schnelltest erhalten, aber auch sie müssen symptomfrei sein.





a. Kommunale Schnelltestangebote
Als weitere Ergänzung zum Testangebot hat der Landkreis Miltenberg Schnelltestbusse ins Leben gerufen, die durch den Landkreis touren. Passanten können sich dort ohne Anmeldung spontan und kostenfrei schnelltesten lassen.

Dabei werden montags bis samstags gut erreichbare Orte wie Marktplätze, Rathausplätze oder Parkplätze von Supermärkten angefahren. Dort werden die Busse je nach Nachfrage - jeweils aber mindestens eine Stunde - stehen bleiben.

Folgende Standorte sind derzeit geplant: 

Schnelltest-Bus 1

Montag, 26.04.2021
08:30 Uhr Heppdiel Bus-Hst.
10:30 Uhr Riedern Bus-Hst.
12:00 Uhr Pfohlbach Bus-Hst.
13:00 Uhr Miltenberg Maria-Regina
15:30 Uhr Bürgstadt Alte Kirche

Dienstag, 27.04.2021
08:30 Uhr Faulbach EDEKA
11:00 Uhr Stadtprozelten Bahnhof
13:00 Uhr Dorfprozelten Rathaus
15:00 Uhr Collenberg Bahnhof
16:30 Uhr Kirschfurt Bus-Hst.

Mittwoch, 28.04.2021
08:30 Uhr Eichenbühl Schule
10:30 Uhr Umpfenbach Bus-Hst.
12:00 Uhr Richelbach Bus-Hst.
14:00 Uhr Neunkirchen Bus-Hst.Kirche
16:30 Uhr Großheubach Gemeinschaftsh.

Donnerstag, 29.04.2021
08:30 Uhr Kirchzell Kirche
10:30 Uhr Schneeberg Kirche
12:30 Uhr Amorbach LIDL
14:30 Uhr Weilbach Schule
16:30 Uhr Miltenberg EDEKA

Freitag, 30.04.2021
09:00 Uhr Bürgstadt Norma
11:00 Uhr Kleinheubach REWE
15:30 Uhr Miltenberg Nord REWE

Schnelltest-Bus 2

Montag, 26.04.2021
08:30 Uhr Trennfurt Bahnhof
10:00 Uhr Obernburg-Eisenbach REWE
12:00 Uhr Mömlingen Kultur- u. Sporth.
13:30 Uhr Sulzbach MOBILE

Dienstag, 27.04.2021
08:30 Uhr Röllbach Bäckerei Schnall
10:00 Uhr Mönchberg Freizeitanlage
11:30 Uhr Eschau REWE
13:00 Uhr Elsenfeld Bauer Markt
(EDEKA)
15:30 Uhr Wörth EDEKA

Mittwoch, 28.04.2021
08:30 Uhr Laudenbach Kirche
10:00 Uhr Kleinheubach REWE
13:00 Uhr Klingenberg Festplatz
14:30 Uhr Niedernberg Grundschule

Donnerstag, 29.04.2021
08:30 Uhr Leidersbach NAHKAUF
10:30 Uhr Hausen Kirchplatz
12:30 Uhr Obernburg Spilger
15:30 Uhr Obernburg-Eisenbach REWE

Freitag, 30.04.2021
13:00 Uhr Elsenfeld Bürgerzentrum
15:30 Uhr Wörth EDEKA

Das Ergebnis liegt dann innerhalb von rund 20 Minuten vor. Die getesteten Personen erhalten eine Bestätigung über ihr Testergebnis.

„Mit dem Schnelltestbus wird der Teststrategie des Landkreises Miltenberg ein weiterer Baustein hinzugefügt, so dass den Bürgerinnen und Bürgern schnelle und unkomplizierte Angebote zur Verfügung stehen. Trotzdem bleibt es wichtig, die Hygiene- und Abstandsregeln jederzeit zu beachten. Nur so kann es gemeinsam gelingen, die Infektionsketten zu durchbrechen“, erklärt Landrat Jens Marco Scherf. Neben den Schnelltestmöglichkeiten in den 16 beteiligten Apotheken im Landkreis ist ein Schnelltestzentrum am neuen Wika-Kreisel mit zwei Schnellteststrecken für Autofahrer*innen geplant sowie in Großwallstadt und Collenberg ergänzende Schnellteststellen.

Wichtig ist auch, dass in den Bussen keine Menschen getestet werden, die Symptome zeigen: Die sollten ihren Hausarzt aufsuchen oder einen Termin im Corona-Testzentrum Miltenberg, unter www.landkreis-miltenberg.de vereinbaren.


b. Schnelltests in Apotheken
Die Apotheken mit einem Angebot für den kostenlosen Schnelltest sind:  

Apotheke

Testzeiten

Abtei-Apotheke Amorbach

Mo-Fr 12.30-14.00

Linden-Apotheke Erlenbach

Mo 15.00-17.00, Mi 9.00-11.00, Fr. 9-10

Engelberg-Apotheke Großheubach

nach Vereinbarung

Stadtapotheke Erlenbach

Di+Do 9.00-12.00

Easy-Apotheke Kleinheubach

auf Anfrage

Markt-Apotheke Kleinwallstadt

Mo-Fr 9.00-11.00

Schwanen-Apotheke Klingenberg

Mo-Fr 9.00-10.00, Sa 8.30-12.30

Anker-Apotheke Miltenberg

Mo,Mi,Fr 9.00-12.00, Mo, Fr 16.00-18.00

Mäander-Apotheke Miltenberg

Mo,Mi,Fr 9.00-12.00, Mo, Fr 16.00-18.00

Nord-Apotheke Miltenberg

Di, Do 9.00-12.00, 16.00-18.00

Park-Apotheke Miltenberg

Di, Mi, Fr 14.00-19.00, Sa 8.00-12.00

Mömlingtal-Apotheke Mömlingen

Di+Do 9.00-12.00

Römer-Apotheke Niedernberg

Mo, Mi, (Do) 9.00-11.00

Stadt-Apotheke Stadtprozelten

Di 8.00-9.00+18.00-19.00 Fr. 8.00-9.00 Sa. 9.00-10.00 

Maintal-Apotheke Sulzbach

Mo-Do 8.00-10.00, Fr 16.00-18.00

Franken-Apotheke in Wörth

Do 9.00-10.00, Sa 09.00-13.00

An einem Schnelltest interessierte Bürger*innen müssen bis zur Einführung dieser digitalen Lösung bei ihrer Apotheke anrufen und einen Testtermin vereinbaren. Getestet werden in Apotheken nur symptomfreie Menschen, für Kinder ist ein Lolly-Test verfügbar. Personen mit Symptomen müssen sich an die hausärztlichen oder kinderärztlichen Praxen wenden.


Keine Kommentare:

Kommentar posten