Freitag, 10. Januar 2020

Fragen an den Landrat (39) - Wie wollen Sie gerechte Bildungschancen für alle Menschen schaffen?




Wie wollen Sie gerechte Bildungschancen für alle Menschen schaffen? 


In diesen Tagen, genau zwei Monate vor der Landkreis-Wahl, werde ich oft von den Menschen gefragt:
Was sind die entscheidenden Themen und Herausforderungen für unseren Landkreis Miltenberg?
Wo werden Sie die Schwerpunkte Ihrer Arbeit bis 2026 legen?
Was müssen wir tun, damit auch die Zukunft eine gute sein wird?


Hier erleben Sie einen filmischen Einblick in die für die Zukunft unseres Landkreises Miltenberg wichtigen Themen - hier.

Eines der absoluten Top-Themen ist die Bildung

Die Bildung gehört zu den wichtigsten Aufgaben für eine gute Zukunft unseres Landkreises Miltenberg!


Über kaum ein Thema wird so viel und so leidenschaftlich diskutiert wie über Bildung. Sie verspricht dem Einzelnen sozialen Aufstieg und wird als Universallösung für zentrale gesellschaftliche Herausforderungen der Gegenwart beschworen. Sei es die Krise der Demokratie, die Integration von Geflüchteten, der Prozess der Digitalisierung, der demografische Wandel, die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich oder der Klimawandel. Stets wird ein großes Spektrum von Erwartungen und Forderungen an die Bildung herantragen. Dabei gibt es fast immer unterschiedliche Sichtweisen, widerstreitende Interessen und schwer miteinander vereinbare Ideale.

Einig sind wir uns bislang im Kreistag, dass Bildung das wichtigste Fundament unseres Wohlergehens im Landkreis Miltenberg ist. Eine gute Bildung bildet die Grundlage für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg des Landkreises Miltenberg, der sich aktuell auch in einer Rekordzahl sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze von etwa 44.000 dokumentiert – allen Krisenanzeichen zum Trotz. Und doch gerade der drohende Wandel auf dem Arbeitsmarkt durch Globalisierung und Digitalisierung verlangen besondere Bildungsanstrengungen.

Aus der Perspektive des einzelnen Menschen betrachtet bietet eine gute Bildung eine möglichst gute Verwirklichung als Mensch.

Was haben wir seit 2014 bewegt?


Rein finanziell betrachtet spielt die Bildung die größte Rolle. Zwischen 10 und 15 Millionen € haben wir seit 2015 in unser Schulbauprogramm 2 investiert:

·       Generalsanierung der Main-Limes-Realschule Obernburg bis 2016 abgeschlossen

·       Start der Generalsanierung des Hermann-Staudinger-Gymnasiums 2015

·       Start der Generalsanierung des Johannes-Butzbach-Gymnasiums 2015

·       Schaffung eines Hochschul-Campus in Miltenberg 2016/2017

·       Generalsanierung der Kantine am Berufsschulstandort Obernburg 2017/2018

·       Start der „digitalen Generalsanierung“ der Berufsschule Miltenberg-Obernburg 2018

·       Start des Ideenwettbewerbs zum Bau einer Zweifachturnhalle an der Main-Limes-Realschule Obernburg 2019

Nie zuvor hat es im Landkreis Miltenberg ein derart intensives Investitionsprogramm in unsere Schulen gegeben. Ergänzt werden diese Maßnahmen durch stärker inhaltlich geprägte Projekte. Dies ist gänzlich neu, dass der Landkreis Miltenberg nicht nur als Sachaufwandsträger, sondern auch konzeptionell die Bildungsarbeit unterstützt:

·       Beteiligungsprozess mit Interessierten und Betroffenen im Bereich der Bildung als  Grundlage für die Zertifizierung als „Bildungsregion in Bayern“ 2015/2016

·       Schaffung eines Bildungswegweisers ab 2017

·       Fachkonferenzen mit dem Kreisjugendring zur Beteiligung junger Menschen und Entwicklung des Partizipationsprojektes „Zukunft“ ab 2017

·       Einführung jährlicher Bildungskonferenzen, so 2018 zum „Übergang in die berufliche Bildung“ und 2018 zur Fragestellung „Wie gestalten wir die Digitalisierung an unseren Schulen?“

·       Start der Arbeit in der stark auf die berufliche Bildung ausgerichtete bundesweite „Weinheimer Initiative“ von Landkreisen und Regionen 2019

Was wollen wir nach 2020 bewegen?


·       Umsetzung des Schulbauprogramms 3 des Landkreises Miltenberg

o   Sanierung bzw. Neubau zur Bereitstellung von insgesamt zehn Sporthallen-Einheiten an unseren Kreisschulen

o   Generalsanierung unserer Berufsschule Miltenberg-Obernburg an den Standorten Obernburg und Miltenberg

·       Umsetzung der digitalen Bildung an unseren Kreis-Schulen

·       Integration des Karl-Ernst-Gymnasiums in die vom Landkreis getragenen Schulen zum 1.1.2021

·       Stärkung der 2018 gegründeten Jugendberufsagentur zur Unterstützung junger Menschen auf dem Weg in die berufliche Bildung

·       Stärkung des Hochschul-Standorts Miltenberg mit einem weiteren Studiengang

·       Weitere Stärkung der Beteiligung junger Menschen

Keine Kommentare:

Kommentar posten