Montag, 2. November 2020

Landkreis Miltenberg: Die Corona-Krise im November - Wo erhalten Sie welche Informationen? Eine Übersicht



Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen gilt ab dem 2. November starke Einschränkungen des öffentlichen Lebens verbunden mit der Aufforderung an uns alle, unsere Kontakte soweit möglich zu beschränken.

 

Die Bund-Länder-Beschlüsse von Ende Oktober wurden am 30. Oktober im Bayerischen Landtag debattiert und mit Wirkung desselben Tages in Form der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mit Wirkung von Montag, 2. November, in Kraft gesetzt.

 

Aufgrund der Vielzahl der persönlichen Rückmeldungen an mich weiß ich, dass einzelne Maßnahmen, gerade für die Gastronomie oder den Kulturbetrieb sehr umstritten sind. Teilweise hätte auch ich mir andere Maßnahmen vorstellen können. Aber: Die Lage ist aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen wirklich sehr ernst, denn: Zum einen kommen auch wir im Staatlichen Gesundheitsamt nur noch verzögert der dringend notwendigen Ermittlung der Kontaktpersonen nach, zum anderen drohen mit der Zunahme der Infektionen auch die schweren und intensivpflichtigen Krankheitsverläufe wieder deutlich zuzunehmen. Deshalb müssen wir in einer gemeinsamen Kraftanstrengung die Infektionszahlen deutlich reduzieren - täglich neue Steigerungen, zuletzt auf über 21.000 Neuinfektionen am 5. November können sonst zu medizinisch nicht mehr bewältigbaren Folgen führen!

 

Lassen Sie uns deshalb gemeinsam verantwortungsvoll, besonnen und konsequent handeln: Es liegt in unserer Verantwortung, die Ausbreitung des Corona-Virus Sars-CoV-2 einzudämmen, indem wir im November auf alle nicht-notwendigen Kontakte verzichten!

 

Hier erhalten Sie rechtliche Informationen:


Die aktuelle Fassung der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung finden Sie hier:

https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-616/

 

Einige Regelungen müssen im Hinblick auf den Landkreis Miltenberg konkretisiert werden. Die darüber hinaus relevanten Regelungen für den Landkreis Miltenberg, z.B. Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen wie Fußgängerzone Miltenberg oder Bahnhofsumfeld von Miltenberg und Obernburg – Elsenfeld finden Sie hier:

 

https://www.landkreis-miltenberg.de/Landkreis/Aktuell/Coronavirus/Coronavirus-Rechtsgrundlagen.aspx

 

Hier werden Ihre Fragen beantwortet:

Wichtige Antworten zu allen Fragen rund um das Corona-Geschehen in Bayern erhalten die Bürgerinnen und Bürger weiterhin über die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung. Sie ist täglich von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 089 122 220 zu erreichen.

Das Bürger*innentelefon Corona des Landratsamt Miltenberg ist unter der Nummer 09371 501-716 an sieben Tagen in der Woche erreichbar. Hier werden alle Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus – auch betreffend die Anmeldung für das Bayerische Testzentrum an der Helios-Klinik Miltenberg -  zu folgenden Öffnungszeiten beantwortet:

  • Werktags von 8 bis 16 Uhr

  • Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen von 9 bis 14 Uhr

 

Hier bekommen Sie Kontakt zum Gesundheitsamt:

Wichtige Fragen bzw. Meldungen bitte per Email an infektionsschutz@lra-mil.de! Sollten Sie positiv getestet sein, sind Sie aufgrund einer gültigen Allgemeinverfügung automatisch in Quarantäne! Bitte warten Sie die Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt ab und notieren in der Zwischenzeit bereits Ihre relevanten Kontakte der letzten 10 bis 14 Tage. Wenn Sie persönlichen Kontakt wünschen, nutzen Sie bitte das Bürger*innentelefon Corona des Landratsamt Miltenberg unter der Nummer 09371 501-716! 

Bei Krankheitssymptomen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin oder telefonisch an die Servicenummer 116117!

Grundsätzliche medizinische und rechtliche Fragen werden Ihnen durch das zuständige Bayerische Staatsministerium online beantwortet:

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/


https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/infos/index.php


 

Leitfaden, …. 
… wenn Sie positiv auf SARS-CoV-2 (Covid-19) getestet wurden: 

In der Regel nimmt das Gesundheitsamt innerhalb von 24 Stunden Kontakt mit Ihnen auf. Da es in Belastungszeiten zu Verzögerungen kommen kann, hier einige Informationen und Verhaltenshinweise für Sie: 

  • Begeben Sie sich in häusliche Quarantäne
  • Füllen Sie das Kontakttagebuch aus mit den Kontakten während des infektiösen Zeitraumes aus. Relevant sind in der Regel die Kontakte, in denen Sie mindestens einen 15-minütigen engen face-to-face-Kontakt hatten (Download Tagebuchblatt
  • Der infektiöse Zeitraum beginnt 
    • wenn Sie symptomfrei sind, zwei Tage vor dem Testtermin! 
    • wenn Sie Symptome haben, zwei Tage vor erstem Auftreten der Symptome! 
  • Bitte informieren Sie alle Personen, die mit Ihnen während des besprochenen infektiösen Zeitraums in der Summe mindestens einen 15-minütigen engen face-to-face-Kontakt hatten. Diese Personen (KP1) sollten sich umgehend in häusliche Quarantäne für 14 Tage ab dem letzten Kontakt mit Ihnen begeben. Wir versuchen, diese Personen zeitnah zu kontaktieren.
    Bei allen KP 1 soll weiterhin eine Testung, vorzugsweise an Tagen 5 bis 7 seit dem letzten Kontakt, im Corona-Testzentrum in Miltenberg erfolgen. Weiteren Informationen zum Testzentrum finden Sie unter >> Corona-Testzentrum - Anmeldung und Verfahrensablauf

Wir werden zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Falls Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, verwenden Sie bitte unbedingt unser Funktionspostfach infektionsschutz@lra-mil.de

 

Vereinbaren Sie einen Testtermin vorzugsweise 5 bis 7 Tage seit dem letzten Kontakt mit der Indexperson im Corona-Testzentrum. Weitere Informationen finden Sie unter >> Corona-Testzentrum - Anmeldung und Verfahrensablauf

Wir werden zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Falls Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, verwenden Sie bitte unbedingt unser Funktionspostfach infektionsschutz@lra-mil.de.

 

Hier können Sie sich zum Testen in Miltenberg (montags bis samstags geöffnet) anmelden!

Anmeldungen zum Corona-Testzentrum sind hier online möglich:

https://www.landkreis-miltenberg.de/Landkreis/Aktuell/Coronavirus.aspx

 Wenn Sie erkrankt sind, wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin oder Ihren Hausarzt bzw. an die 116117!

Hier erfahren Sie die offiziellen Fallzahlen:

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/index.htm

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/



Ein Appell zum November:

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die bundesweit stark ansteigenden Infektionszahlen haben auch vor dem Landkreis Miltenberg nicht Halt gemacht. Parallel zu den Rekord-Infektionszahlen in Europa, Deutschland und Bayern steigen auch die Infektionszahlen im Landkreis Miltenberg.

Deshalb ist der Monat November der Monat, in dem wir gemeinsam diese Entwicklung stoppen müssen. Bei so hohen Zahlen ist eine exakte Verfolgung der Infektionsketten nicht mehr möglich, zudem müssen wir in wenigen Wochen eine sehr deutliche Zunahme schwerer oder gar intensiv- und beatmungspflichtiger Krankheitsverläufe befürchten.

 Deswegen bitte ich Sie alle, trotz der auch mir gegenüber geäußerten Kritik an einzelnen Maßnahmen, besonders im Bereich der Gastronomie und der Kultur: Unterstützen Sie jetzt die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus, reduzieren Sie Ihre Kontakte auf das geringstmögliche und beachten Sie die Empfehlungen zum Infektionsschutz. Wenn wir jetzt konsequent und gemeinsam handeln, dann sind bald wieder dringend notwendige Erleichterungen für unser gesellschaftliches und kulturelles Leben möglich und wir werden erfolgreich sein bei der Umsetzung des staatlichen Ziels, Schulen und Kinderbetreuung möglichst aufrechtzuhalten! Lassen Sie uns gemeinsam Verantwortung tragen!

Ihr

Jens Marco Scherf, Landrat


Keine Kommentare:

Kommentar posten