Sonntag, 22. März 2020

Der Landkreis Miltenberg in der Corona-Krise



Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die rasante Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus Sars-CoV-2 hat das Leben von uns allen verändert und fordert uns alle heraus. Bereits am Montag, den 16. März, hat der Ministerpräsident des Freistaates Bayern den Katastrophenfall ausgerufen. Diese Entscheidung von Markus Söder ist gut, da so die Maßnahmen besser umgesetzt werden können. Aus diesem Grund haben wir eben an diesem Montag, 16. März, im Landkreis Miltenberg die Führungsgruppe Katastrophenschutz unter Leitung meiner Person und von Regierungsdirektor Gerald Rosel aktiviert.

Gemeinsam, in einem entschiedenen und besonnenen Handeln haben wir die Möglichkeit, die zu schnelle Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. So erreichen wir, dass unser sehr gutes Gesundheitswesen in der Lage bleibt, jeden erkrankten Menschen bestmöglich zu versorgen.
Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, müssen wir uns alle an die Spielregeln halten.

Erstens: Alle Menschen müssen nach Möglichkeit zu Hause bleiben. Arbeit, Einkäufe, Arztbesuche, Kinder brauchen Bewegung u.ä. sind natürlich notwendig. Behördengänge reduzieren Sie bitte auf das absolut Notwendige. Sie erreichen uns im Landratsamt telefonisch und wir können ausschließlich in dringenden Fällen einen Termin vereinbaren.


Zweitens: Außer Haus müssen wir Abstände von 1,5 bis 2 Meter einhalten. Das ist immer zu beachten, auch wenn wir mal frische Luft brauchen oder der Hund Gassi gehen will. Wichtig ist der Abstand. Und wir gehen nur mit den Menschen spazieren oder joggen, mit denen wir auch zu Hause zusammen leben.

Drittens: Wir müssen unsere sozialen Kontakte auf das absolute Minimum reduzieren. Das ist entscheidend für die Eindämmung des Coronavirus. Bitte übernehmen wir Verantwortung für die Gemeinschaft, für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen.

Für diese drei Grundregeln hat die Bayerische Staatsregierung verschiedene Allgemeinverfügungen erlassen. Sie können diese Regelungen nachlesen unter www.stmgp.de

Die Hinweise zu den wirtschaftlichen Hilfen für Betriebe und freiberuflich Tätige finden Sie unter www.stmwi.de

Alle weiteren interessanten und wichtigen Links zum Beispiel zum Robert-Koch-Institut oder zum Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit finden Sie unter www.landkreis-miltenberg.de

Wenn Sie Erkältungssymptome hatten, wenden Sie sich bitte an Ihre hausärztliche Praxis telefonisch oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117. Wenn Sie Kontaktperson eines positiv auf den Corona-Virus getesteten Menschen sind, dann werden Sie vom Staatlichen Gesundheitsamt kontaktiert.

Wenn Sie darüber hinaus Fragen haben, steht Ihnen das Bürgertelefon des Landratsamtes Miltenberg 09371-501700 zur Verfügung. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8.00 bis 16 Uhr (donnerstags bis 18 Uhr) sowie am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
ich bin der festen Überzeugung, dass wir in der Lage sind, diese große Herausforderung zu bewältigen. Aber nur, wenn wir entschlossen und besonnen handeln - und zwar Miteinander, im Miteinander aller staatlichen Institutionen und im Miteinander aller Bürgerinnen und Bürger. Selten waren wir in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Bayern so gefordert wie in dieser Krise, aber genau jetzt können wir die Stärke unserer freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft zeigen!

Gemeinsam werden wir diese Herausforderung im entschlossenen und besonnenen Miteinander bewältigen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr
Landrat
Jens Marco Scherf

Persönlich erreichen Sie mich unter meiner dienstlichen Email-Adresse jens-marco.scherf@lra-mil.de Bitte haben Sie Verständnis, wenn in dieser Situation die Bearbeitung von Anfragen in Einzelfällen unerwartet lange dauert oder Sie von meinen Mitarbeiter*innen beantwortet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten