Donnerstag, 4. Februar 2021

Starke Partnerschaft von Sparkasse und Landkreisverwaltung in Obernburgs Zentrum!





Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Wort Kreis-Sparkasse gewinnt in Obernburg künftig eine ganz neue Bedeutung. Der künftige Standort des Landratsamtes wird bis Ende des Jahres 2021 vom Rande der Stadt wechseln mitten in das Zentrum Obernburgs. Denn: Landratsamt und Sparkasse haben sich auf einen langfristigen Mietvertrag für freiwerdende Flächen der Sparkasse in der Obernburger Römerstraße verständigt. Damit verspreche ich mir nicht nur bessere Rahmenbedingungen für einen besseren Service für unsere Bürger*innen in unserer traditionsreichen Außenstelle in Obernburg und eine dauerhafte Stärkung der Präsenz der Landkreisverwaltung in Obernburg, sondern durch unseren Kundenverkehr auch eine Vitalisierung des Stadtzentrums. Künftig wird das Landratsamt dort mit einem attraktiven Bürger-Service und einer modernen Kfz-Zulassungsstelle für die Bürger*innen da sein. Während andernorts das Leben auf die „grüne Wiese“ wechselt, gehen wir in Obernburg bewusst den Weg in die geschichtsträchtige Altstadt!

„Die Sparkasse bleibt zudem weiterhin mit einem großen Kompetenz-Center, allen Berater*innen und dem vollen Leistungsangebot für unseren Kund*innen vor Ort“, stellt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Thomas Feußner, klar. Insgesamt entstehe damit ein belebter Anlaufpunkt für die Menschen im nördlichen Landkreis, so die übereinstimmende Überzeugung von mir und Sparkassen-Chef.

Erst jüngst hatte die Sparkasse Miltenberg-Obernburg über die Planungen informiert, die beiden bisherigen Hauptstellen in Obernburg und Miltenberg im kommenden Jahr in der Kreisstadt zusammenführen zu wollen. Die dazu notwendige Satzungsänderung wurde am Montag mit großer Mehrheit im Kreistag beschlossen. Die internen Bereiche der Sparkasse werden im ersten Halbjahr 2021 nach Miltenberg umziehen. Für die Kund*innen der Sparkasse in Obernburg bleibt nicht nur der Standort der Sparkasse vollumfänglich erhalten, auch Behördengänge können künftig direkt miterledigt werden.

Dass die Entscheidung der Sparkasse in Obernburg kritisch gesehen wird, stellen weder der Sparkassenvorstand noch der Landrat in Frage, der gleichzeitig auch Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse ist. Mir ist gemeinsam mit dem Verwaltungsrat wichtig, dass wir im Landkreis Miltenberg eine starke Sparkasse für die Menschen und die örtliche Wirtschaft haben! Nun sei allerdings eine Lösung gelungen, die nicht nur eine sinnvolle Nutzung des Objektes gewährleiste, sondern auch darüber hinaus große Chancen für alle biete. Wichtig war beiden Parteien dabei eine sorgfältige Planung des Vorhabens, weshalb die Entscheidung auch erst jetzt öffentlich gemacht werden konnte. Der Landkreis ist zwar als Träger eng mit der Sparkasse verbunden, Verträge verhandeln wir aber natürlich professionell und auf Augenhöhe miteinander.

Die durch den Umzug der Sparkasse freiwerdenden Flächen wird das Landratsamt übernehmen und dort ab Sommer wichtige Bereiche der Landkreisverwaltung ansiedeln. Das wird eine „Win-Win-Situation“ in gleich mehrfacher Hinsicht: Neben den Bürger*innen profitieren ganz erheblich das Stadtleben in Obernburg und natürlich auch die beiden Mietvertragsparteien.


Keine Kommentare:

Kommentar posten