Montag, 15. Februar 2021

Impfkampagne: Impfstoffmengen steigen allmählich, Impftempo nimmt Fahrt auf


 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

endlich stabilisieren sich die gelieferten Impfstoffmengen und steigen auch langsam, so nimmt auch das Impftempo im Landkreis Miltenberg Fahrt auf.

 

Über 3% der Bevölkerung geimpft

Mit Stand vom Samstag, 13. Februar, haben bislang rund 3.900 Menschen ihre erste Impfung erhalten, rund 1.900 Menschen wurden zum zweiten Mal geimpft. Registriert haben sich bislang 21.600 Menschen aus dem Landkreis Miltenberg.

 

Zwei Impfstoffe im Einsatz: einmal ein mRNA-Impfstoff, einmal ein Vektorimpfstoff

Im Impfzentrum, in dem am Samstag 350 Beschäftigte von Arztpraxen Impfungen erhielten, sind derzeit der m-RNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer sowie der Vektorimpfstoff Astra Zeneca im Einsatz sein. Unser Impfkoordinator Björn Bartels appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, sich nicht von den in den Medien kursierenden Impfwirksamkeiten täuschen zu lassen: „Jeder der zugelassenen Impfstoffe, auch der Impfstoff von Astra Zeneca, schützt vor schweren Erkrankungen, das ist die entscheidende Bedeutung der Impfung!“ Der Vektorimpfstoff Astra Zeneca wird aufgrund der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission ausschließlich den unter 65-Jährigen verimpft, so Bartels. Ganz aktuell empfiehlt laut Medienberichten die Weltgesundheitsorganisation die Impfung dieses Vakzins aber auch für über 65-Jährige, da es keinerlei Hinweise auf mangelnden Schutz vor schweren Verläufen von Covid-19 gebe.

 

Selbst Teil des Impfteams

Auch ich betone: Bei der Vermeidung schwerer Krankheitsverläufe ist der Impfstoff von Astra Zeneca ein sehr geeigneter Impfstoff! Am Samstag half ich auch mal wieder seilbst mit im Impfteam. Gemeinsam mit dem Mediziner Dr. Max Josef Bretz beteiligte ich mich in einem Team an den Impfungen, indem ich die Dokumentation und Verwaltungsarbeiten erledigte. Erstens will ich auch meinen ehrenamtlichen Beitrag zum Gelingend er Impfkampagne leisten, zum anderen entscheidet man besser Dinge, die man auch wirklich verstanden hat!

 

Mehr Impftermine in der neuen Woche!

Von Montag dieser Woche an sollen laut dem Impfkoordinator 140 Impfungen pro Tag von Montag bis Freitag stattfinden, darüber hinaus sind zwei mobile Teams im Einsatz. Die Versorgung mit Impfstoff habe sich stabilisiert, so Bartels, der in Kürze mit deutlich mehr möglichen Impfungen pro Tag rechnet. Die Verantwortlichen hätten die personellen und organisatorischen Kapazitäten hierfür sichergestellt, sagt er.

 

Weitere Informationen

Alle Informationen rund um das Thema Corona sind auf der Homepage des Landkreises Miltenberg stets aktuell unter www.landkreis-miltenberg.de aufrufbar, die Impfregistrierung ist online unter www.impfzentren.bayern möglich. Mittlerweile können bis zu fünf Menschen mit einer einzigen E-Mail-Adresse registriert werden. Bei Fragen zum Registrierungsprozess oder alternativ zur telefonischen Anmeldung besonders der Über-80-Jährigen ist die Servicenummer 09371/501-750 von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 14 Uhr erreichbar.

 

Unterstützung für gesundheitsbedingt nicht-mobile Menschen!

Ebenso können sich hier Menschen melden, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Nach der Registrierung erstellt die bayernweite Software die Impfreihenfolge aufgrund der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission. Registrierte müssen nichts weiter tun und werden direkt über ihre Termine benachrichtigt. Der Landkreis Miltenberg hat keine Möglichkeit, auf diese Reihenfolge Einfluss zu nehmen.

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten