Mittwoch, 5. Juni 2019

Projekt 112 - stets einsatzbereit unsere Einsatzkräfte!


Projekt 112 - weit über 130 Einsatzkräfte von Freiwilliger Feuerwehr, BRK, THW und Polizei, verstärkt um Bürgermeister Fieger und den Landrat


Projekt 112 beim traditionsreichen Römerlauf 2019


Seit Jahren ist der Römerlauf in der Stadt Obernburg aus dem Laufkalender des Landkreises Miltenberg nicht wegzudenken. Ebenso reizvoll dank der Altstadt und den engen Gassen der traditionsreichen Römerstadt wie anspruchsvoll, wenn in den engen Gassen die Hitze steht. Seit 2018 setzen die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Miltenberg ein besonderes Akzent und zeigen deutlich, wie leistungsstark und einsatzbereit unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte sind.

Projekt 112 - Ist es uns bewusst, wie viele ehrenamtliche Einsatzkräfte rund um die Uhr für uns einsatzbereit sind?


2018: In voller Montur für die Aktion Paulinchen unterwegs


Schon im Jahr 2018 beeindruckte unsere Feuerwehr unter dem Motto "Feuerwehr meets Römerlauf". Für die Aktion Paulinchen wurden über 4.000€ für die Aktion Paulinchen und damit für brandverletzte Kinder erlaufen. Besonders eindrucksvoll: Um auf die Belastungen der Feuerwehreinsätze aufmerksam zu machen, liegen die Feuerwehrkräfte bei großer Hitze den 5-Kilometer-Lauf in voller Montur mit Helm und Atemschutzflasche. Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen, meine Wertschätzung für die hohe Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehrkräfte Nachdruck zu verleihen, indem ich mitlief - ebenfalls in voller Montur!

Feuerwehr meets Römerlauf 2018 - in voller Montur 5km für die Aktion Paulinchen


Ehrenamtliche leisten für uns professionelle Arbeit! 


Sind wir uns wirklich des großen Werts der ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte bewusst? Rund um die Uhr können wir sie unter 112 zu den unterschiedlichsten Einsätzen rufen und erhalten professionelle Arbeit, egal ob es ein Verkehrsunfall, ein Brandereignis oder ein anderer Unglücksfall ist. Deshalb sollten wir nicht nur die vielfältigen Einsätze unserer freiwillig tätigen Frauen und Männer wahrnehmen, sondern uns auch vor Augen halten: Ständiges Üben und ständige Fortbildungen sind notwendig, um stets auf dem neuesten Stand und einsatzbereit zu sein! Für dieses Engagement ist es gut, wenn - wie beim Römerlauf - unsere Kameradinnen und Kameraden sich öffentlich präsentieren!

Trainingsgruppe im Frühjahr 2018


Nicht nur mit Worten unterstützen - Mitlaufen!


Und so sieht es dann aus, wenn ich mich den Qualen des 5km-Laufs bei 27°C am Sonntagmittag aussetze - aber Leiden gehört dazu, wenn es heißt, unsere Einsatzkräfte zu unterstützen, und ebenso auf den Kinder- und Jugendhospizdienst (grünes Bändchen am rechten Arm!) aufmerksam zu machen!
Angesichts der Hitze und der noch nicht allzu üppigen Trainingskilometer bin ich mit den erlaufenen 26:05 Minuten mehr als zufrieden.

Bis zum WIKA-Marathon, zum Barbarossa-Lauf und zum Landkreislauftag im September 2019 sollten noch einige Trainingskilometer zurückgelegt werden...

Keine Kommentare:

Kommentar posten